FrolleinDoktor

Lektüre ohne Risiken, aber mit Nebenwirkungen. Rezeptfrei in Ihrem Internet. Immer wieder zu durchstöbern. Machense sich doch schon mal frei.

09. Juli 2013 | 1 Kommentar

Hautschmeichler aus dem Meer

Neulich bin doch glatt wieder schwach geworden. Schuld war dieses unbeschreibliche Gefühl eines neuartigen Strickstoffs auf der Haut. Diese Weichheit. Diese Glätte. Diese Schmiegsamkeit. Dieses felderleichte Etwas, das sich jeder Bewegung anpasst und jedem Stil.

Dieses Wunder heißt "Elsa" (Foto links) und wurde entworfen von meiner Lieblings-Modedesignerin Christine Mayer in Berlin. Ihre neue Linie "Into the Light" kann noch mit weiteren Unwiderstehlichteilen aufwarten - aber "Elsa" hat es mir sofort besonders angetan. Das Material – "Seacell" – ist höchst innovativ: es wird aus Meeresalgen gefertigt. Es fällt wunderbar weich und wärmt auf unauffällig-sanfte Art.

Einmal angezogen mag man "Elsa" gar nicht mehr ausziehen – weshalb sie auch schnurstracks zum unverzichtbaren Bestandteil meines Kleiderschranks avancierte. Ebenso wie die unsagbar bequeme Hose "Marie". Weil beides so gut zueinander passt. Und weil "oben hui, unten pfui" eben ein Ding der Unmöglichkeit ist. Geht gar nicht.

Und da es aus Seacell auch diverse Shirts gibt (ich sage nur: "Johanna"... "Yasmin"...), wird vermutlich schon demnächst das Konto wieder dran glauben müssen...

Links: "Johanna"

Rechts: "Yasmin"

 

 

 

 

 

Alle Fotos: Christine Mayer, Into the Light

 

Kommentare

 

Nele Braas 05. August 2013, 22:14 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, wir alle brauchen Frollein Doktor! Bin gespannt wie es weiter geht!!!

 

Kommentieren





Meine Angaben merken.
Benachrichtigen bei Folgekommentaren?